Produktfotos für Amazon – Professionalität ist wichtig

Sie betreiben oder haben vor einen Amazon-Shop zu betreiben? Dann sollten Sie einen professionellen Fotografen für Ihre Produktfotos für Amazon Produkte buchen, der Ihre Produkte im richtigen Licht schießt und Sie professsionell über die Do´s und Don´ts des Handelsplattformriesen berät.

Produktfotos sind ein wichtiger Faktor bei der Beeinflussung von Käufern auf Amazon. Wenn Ihr Produkt nicht angemessen fotografiert ist, dann ist es wahrscheinlich, dass die Leute den Artikel nicht kaufen und Sie verlieren potenzielle Verkäufe. Sie könnten niedrige Bewertungen erhalten, wenn die Bilder unscharf sind oder eine schlechte Beleuchtung haben. Daher ist es wichtig, dass Sie sich die Zeit nehmen, einen ansprechenden Hintergrund für Ihr Produkt einzurichten. Am einfachsten geht das, wenn Sie weiße Laken als Hintergrund verwenden und Lichter an beiden Seiten des Motivs platzieren. Verwenden Sie, wenn möglich, natürliches Licht von Fenstern, aber seien Sie vorsichtig mit Reflexionen! Sie können auch Photoshop verwenden; bedenken Sie jedoch, dass eine zu starke Bearbeitung Ihrer Fotos unrealistisch oder unecht aussehen lassen kann

Mit diesen Tipps im Hinterkopf werden Sie einen Fotografen für Ihre Produktfotos buchen, der die Sichtbarkeit Ihrer Produkte im Shop erhöht.

Produktfotos Richtlinien – Amazon Styleguides

Amazon hat genaue Vorstellungen, wie ein Produktfoto auszusehen hat. Vor allem beim Titelbild muss man als Seller einiges beachten.

  • Ihr Produkt muss mindestens 80 % des Bildes ausfüllen.
  • Ihr Produkt muss vor 100 % weißem Hintergrund zu sehen sein.
  • Text, Logos und Designelemente dürfen nicht abgebildet werden.

Wenn Sie sich nicht an Amazons Stilrichtlinien halten, könnte Ihr Bild gelöscht werden und damit auch jede Chance, online auf Amazon verkaufen zu können.

Das Risiko liegt letztlich bei Ihnen selbst, wenn Sie die Regeln der FBA Style Guides für Bilder missachten, die auf Amazon verfügbar sind (siehe Link). Wenn dies einem Verkäufer passiert – würde er nicht nur sein Listing verlieren, sondern auch jegliche Sichtbarkeit unter den Käufern auf einem so expansiven Marktplatz wie amazon.com – wo es unzählige andere Verkäufer gibt, die sich an diese Richtlinien halten!

Amazon Listing. – Worauf Sie achten sollten!

„Unter dem Listing versteht man die Darstellung des angebotenen Produkts auf Amazon. Hierzu zählt die Produktseite sowie die Vorschau in den Suchergebnissen.“- Lukas Mankow

Dieses Zitat bringt es kurz und knapp auf den Punkt was der gemeine Leser unter Listing verstehen soll. doch worauf es beim Listing ankommt, wird Ihnen in der unten aufgeführten Aufzählung gezeigt.

  • Titel des Produkts: 200 Bytes, inklusive Leerzeichen
  • Bullet Points: 1000 Bytes insgesamt, inklusive Leerzeichen
  • Schlüsselwörter im Backend: 250 Bytes, inkl. Leerzeichen
  • Beschreibung: Hier kannst du bis zu 2000 Zeichen nutzen.

Erfolgsformel für Bestseller Produktbilder

Die Formel für Bestseller Produktbilder ist

Content +Emotionen+ Design

Zum Abschluss wird Ihnen noch eine nützliche Checkliste mitgegeben, worauf Sie beim Erstellen von Produktfotos für Amazon beachten sollten.

Produktfotograf finden

  • Haben Sie die Ihren Fotografen Beispielbilder schicken lassen und diese mit der Qualität der Amazon-Bestsellerbilder verglichen?
  • Haben Sie gecheckt, ob Ihre Produktbilder für 3D-Renderings geeignet sind?

Produktbilder

  • Wird das Produkt aus wirklich allen relevanten Blickwinkeln gezeigt?
  • 3-5 Content-Produktfotos: Sind die wichtigsten USPs klar erkennbar?
  • 2-3 Emotion-Produktfotos: Zeigen diese Bilder den Kunden in der Situation, die er sich wünscht und bei der Anwendung sehen möchte?
  • Ist die Größe des Produktes auf den Bildern wirklich gut zu erkennen?
  • Sind alle Schönheitsmakel bis ins Detail wegretuschiert worden?

Mit diesem Ratgeber wird es Ihnen spielend einfach gelingen, den passenden Fotografen für Amazon-Produkte zu finden.